Service Startseite Seitenübersicht Drucken
Geschichte des Ortes und der Pfarrkirche
Gottesdienste

Sie sind hier:  StartseiteNeues & Termine>Nachrichten-Archiv

Fahrt zum Luther-Musical

Von Linda Welker und Cornelia Hankel gut vorbereitet, trafen wir uns zum Gemeindeausflug nach Eisenach um 8 Uhr am 7.7.2013 auf dem Marktplatz von Niederweisel. Das Wetter versprach sonnig zu werden und entsprechend gut gelaunt war unsere Reisegruppe, die immerhin einen Kleinbus füllte. Pfr.Hankel stimmte uns auf der Fahrt ein mit Luthers Morgensegen (EG 815) und rezitierte sein wohl bekanntestes Kirchenlied:"Ein feste Burg ist unser Gott" (EG 362), das er nach Psalm 46 verfasste und das eine leitmotivische Rolle im Luthermusical, das im Zentrum unseres Ausfluges stand, spielen sollte.

Es war schon recht stickig im Bus, als wir auf einem der drei Plätze von Eisenach vorfuhren. Die Fahrt hatte etwa anderthalb Stunden gedauert. Unter dem Denkmal J.S.Bachs und neben dem Bachhaus nahmen wir die ersten Eindrücke Eisenachs auf. Um 10 Uhr begann eine Altstadtführung unter der Leitung von Heiko Kleff, stadtbekannt durch seine roten Schuhe, der uns wortreich zu den Sehenswürdigkeiten begleitete und dabei manch Anekdötchen zum Besten gab. Wer Eisenach kurz nach der Wende besucht hatte, war überrascht in welches Kleinod sich diese Stadt im Verlauf von nicht mal 25 Jahren verwandelt hat.

Im geräumigen Augustiner-Bräu kehrten wir mittags ein und stärkten uns bei guter thüringischer Hausmannskost. Dann konnte unsere Gruppe ausschwärmen und freie Zeit geniessen, bis wir uns zum Musical im Theater um 15 Uhr trafen. Ich nutzte die Zeit für einen Besuch im Bachhaus, motiviert durch das stündliche Anspielen von Instrumenten aus Bachs Zeit und kam grade noch rechtzeitig zum Theater, ein schön renoviertes Gebäude mit modernster Bühnentechnik.

Das Musical: "Luther! Rebell wider Willen", ein Auftragswerk zur Lutherdekade, wurde komponiert von Erich A. Radke, die Regie hat Tatjana Rese.

Wir erlebten einen Gang durch Luthers Leben mit all seinen Höhen und Tiefen. Im Mittelpunkt des ehemaligen Mönches Hochzeit mit der entsprungenen Nonne Katarina von Bora.Dann chronologisch sein Gewittergelöbnis, die Entfremdung von Vater Hans (Bergwerksszene), sein Ringen als Augustinermönch in Erfurt bis hin zum Wormser Reichstag, auf dem ein temperamentvoll spanisch parlierender Kaiser Karl dem Ganzen dankenswerterweise etwas die Spannung nahm. Als Junker Jörg auf der Wartburg mit Teufelsballetteinlage gut inszeniert. Auch wie die Bauern seinen Freiheitsbegriff mißverstanden und mit seiner "Festen Burg" auf den Lippen in die Kriege zogen, war antithetisch gut bearbeitet.Der verwundete Rückkehrer an Luthers Hochzeitstafel und danach sein Tod, für mich etwas unvermittelt. Schön sind die eingeflochtenen Lutherzitate und auch das finale Libretto von Tatjana Rese ließ den Triumph eines Mannes aufblitzen, der den Mut hatte, sich gegen die Mächtigsten seiner Zeit mit seinem Glauben durchzusetzen. Das professionelle Orchester gab dem Ganzen einen beeindruckenden Rahmen.

Uns so fuhren wir, voll von Melodien im Kopf, müde, aber zufrieden nach dem Musical zurück in unsere Wetterau, die wir nach diesem 12 Stunden Tag sicher erreichten.

A.Burghardt

Abendmahlspraxis

Wer am Buß-und Bettag oder an Weihnachten am Abendmahl teilgenommen hat, wird die Veränderung bemerkt haben. Diejenigen, die zum Abendmahl nach vorn zum Altar kommen nehmen sich vorher von den Tischchen rechts und links einen leeren Einzelkelch für den Wein oder einen gefüllten mit Saft. Sie stellen die geleerten Becher nach der Austeilung auf das Tischen am Altar, um so die Hände freizuhaben. Zum Sendewort können sich dann alle im Kreis an den Händen fassen und symbolisieren damit die Gemeinschaft und den Frieden, den wir beim Abendmahl schmecken können.

Ein Sendewort:
„Wer zu Christus gehört, ist ein neuer Mensch. Das Alte ist vergangen, siehe, Neues ist geworden.”

Geburtstagsbesuche und Andachten

Ich habe im neuen Jahr die Geburtstagsbesuche zum 80., 85. und 90. Geburtstag übernommen und überreiche eine Urkunde. In der Regel rufe ich an, um meinen Besuch anzukündigen. Manchmal verschiebt sich aus Termingründen der Besuch und ich komme ein paar Tage später. Wenn eine Jubilarin oder ein Jubilar anlässlich des Geburtstages eine Andacht wünscht, bitte ich vorher um Benachrichtigung, so dass ich mich vorbereiten kann.
Ihre Pfarrerin

Statistik

Im Jahre 2008 wurden in der Ev. Kirchengemeinde Nieder-Weisel

12 Kinder getauft
19 Jungen und Mädchen wurden konfirmiert
4 Paare wurden getraut
20 Gemeindeglieder wurden bestattet
Kircheneintritt 0
Kirchenaustritt 6

Einführung von Pfarrerin Cornelia Hankel in das Amt der Gemeindepfarrerin

Am Sonntag, den 5. Oktober wurde Pfarrerin Cornelia Hankel im Rahmen des Ernte­dank­gottes­dienstes durch den stell­vertreten­den Dekan, Pfarrer Rohleder, in das Amt der Gemeinde­pfarrerin in Nieder-Weisel eingeführt.

Im Anschluss an den Gottesdienst feierte die Gemeinde gemeinsam mit ihrer neuen Pfarrerin im neuen Gemeindehaus.

 Öffnet einen internen Link im aktuellen Fensterweiter...

 

Gottesdienste

Sonntag, 22.12.19

Kein Gottesdienst in der Pfarrkirche; die Kirche ist geöffnet für Stille und Gebet

11.30 Uhr Krippenspielprobe

Dienstag, 24.12.19

16.30 Uhr Familiengottesdienst mit Krippenspiel (Pfrn. Hankel und Team) in der Pfarrkirche

22.00 Uhr Christmette (Pfrn. Hankel) in der Pfarrkirche

Mittwoch, 25.12.19

10.30 Uhr Gottesdienst mit Chor „Frohsinn“ (Pfrn. Hankel) anschl. Abendmahlsfeier, in der Pfarrkirche

Donnerstag, 26.12.19

10.30 Uhr Gottesdienst mit Wunschliedersingen (C.Hankel u. Toni Jung-Hankel ) in der Pfarrkirche

Sonntag, 29.12.19

10.30 Uhr Andacht mit Stille und Gebet in der Pfarrkirche

Dienstag, 31.12.19

17.00 Uhr Altjahresabendgottesdienst (Pfrn. Hankel) mit Projektchor in der Pfarrkirche; anschl. Herzliche Einladung zum Empfang im Gemeindesaal

 

 

Sonntag, 05.01.20

10.30 Uhr Gottesdienst (Pfrn. Hankel) in der Pfarrkirche

Kollekte: Für die Initiative Polen – Deutschland „Zeichen der Hoffnung“

 


Gemeindebüro

Sprechzeiten der Pfarrerin:
Dienstag: 9.30 - 11.00 Uhr
und nach Vereinbarung

Öffnungszeiten des Gemeindebüros:
Di und Fr
9.00 bis 13.00 Uhr

Tel.: (0 60 33) 25 45

E-Mail Kontakt zum Gemeindebüro

Pfarrerin C. Hankel

Pfarrerin Cornelia Hankel


Urheberrechte © 2006 ff. - Inhalte: Evangelische Kirchengemeinde Nieder-Weisel / Programmierung: Thilo Bunzel-Duran Online-Services